Start Beauty und Mode Welcher Hauttyp bist du?

Welcher Hauttyp bist du?

Dein Hauttyp sollte darüber entscheiden, welche Pflegeprodukte du benutzt. Denn nur mit den richtigen Produkten kannst du deine Haut bestmöglich unterstützen und das beste aus ihr herausholen. Gute Pflege wird mit einem ebenmäßigen und strahlenden Hautbild belohnt, auf dem auch Make-up so richtig gut zur Geltung kommt. Aber weißt du eigentlich, welcher Hauttyp du bist?

Vier Hauttypen – welcher bist du?

Generell wird zwischen vier verschiedenen Hauttypen unterschieden: normale Haut, trockene Haut, fettige Haut und Mischhaut. Normale Haut ist durch ein ebenmäßiges Hautbild mit feinen Poren und einem frischen Teint gekennzeichnet. Ihr Talg- und Feuchtigkeitsgehalt ist ausgeglichen. Sie ist recht unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Sonne oder Kälte. Trockene Haut ist, wie der Name schon verrät, trocken. Durch eine zu geringe Talgproduktion kommt es zu Spannungsgefühl, spröden Stellen, leichten Abschuppungen und Rötungen. Dieser Hauttyp benötigt viel Pflege und Feuchtigkeit. Bei der fettigen Haut ist die Talgproduktion zu hoch. Dadurch kommt es vermehrt zu Unreinheiten und fettigen Stellen – oft in der sogenannten T-Zone (Stirn, Nase, Kinn). Mischhaut weist Eigenschaften von trockener und fettiger Haut auf, eine Mischung also. Die T-Zone ist meist ölig und fettig, die Wangenbereiche trocken.

Welche Produkte für welchen Hauttyp?

Trockene Haut benötigt reichhaltige Pflege, die ihr das Zuwenig an Feuchtigkeit spendet und so der Austrocknung entgegenwirkt. Bei fettiger Haut ist es ratsam, nach der gründlichen Reinigung ein Gesichtswasser zu benutzen, um die Haut zu klären. Außerdem ist eine fettfreie Pflege wichtig. Mischhaut benötigt von beidem etwas. Für die fettige T-Zone eine fettfreie Pflege und für die trockenen Gesichtspartien eine reichhaltige Pflege. Glücklich schätzen kann sich, wer normale Haut hat. Diese ist sehr pflegeleicht und hat keine speziellen Ansprüche.